Lehrerfortbildung


Rückblick

Hochdrucktechniken im Kunstunterricht
Zusammenarbeit mit externen Partnern

Mittwoch, 28. Juni 2017; 16.00-18.00 Uhr, Kleist-Museum

Die Fortbildung bietet Anregungen, aufwendige und technisch und zeitlich anspruchsvolle traditionelle Techniken des künstlerischen Gestaltens, wie z.B. den Holzschnitt, auch im Kunstunterricht des 21. Jahrhunderts zu erhalten.
In Zusammenarbeit mit der Berliner Künstlerin Sabine Nier und dem Kleist-Museum, Frankfurt (Oder) zeigt die Veranstaltung Wege und Möglichkeiten, externe Partner zu finden und den Schülerinnen und Schülern auch über veränderte Organisationsformen des Unterrichts die Gestaltungstechniken zu vermitteln.

Die Veranstaltung findet im Rahmen eines Schülerprojektes zum Lutherjahr statt, das zeitgleich in der Woche vom 26.-30. Juni 2017 im Kleist-Museum stattfindet.

LISUM Veranstaltungsnummer: 16F707201


Der deutsche Shakespeare?

Lehrerfortbildung

Mittwoch, 12. Oktober 2016, 15.30 Uhr

Nach einem Rundgang durch die Sonderausstellung "Shakespeare und Kleist: Genie und Nachahmer?" laden wir zu einem vertiefenden Seminar ein. Gemeinsam mit der Museumspädagogin Christina Dalchau gibt die Kuratorin Barbara Gribnitz praktikable Anregungen zur Einbindung der Exposition in den Deutsch- und Englischunterricht. Diskutiert wird u. a. über Shakespeare als "dritten Klassiker der deutschen Literatur" und Problemfelder der Übersetzungen.
Die Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit dem LISUM statt und wird für Deutsch- und Englischlehrer angeboten.

Eintritt frei!

Anmeldung per E-Mail notwendig: Christina Dalchau, E-Mail: dalchau@kleist-museum.de

LISUM Nr.: 16F400901


Abiturprüfung 2017 / Kommunikation

Lehrerfortbildung

Mittwoch, 14. September 2016, 15 Uhr

Ausgehend vom Prüfungsschwerpunkt "Kommunikation" stellt Barbara Gribnitz, wissenschaftliche Mitarbeiterin im Kleist-Museum, Kommunikationsmodelle in pragmatischen und literarischen Texten Kleists und anderer Autoren zur Diskussion. Ausgewählte Texte werden als Arbeitsmaterial zur Verfügung gestellt. Diese Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit dem LISUM statt.

Anmeldung erforderlich: Christina Dalchau, E-Mail: dalchau@kleist-museum.de

LISUM Nr.: 16F300101


Abiturprüfung im Fach Deutsch 2017
Schwerpunkt: Literatur im 19. Jahrhundert | 3. Kurshalbjahr

Lehrerfortbildung

Montag, 18. Juli 2016, 13.30 Uhr
Marie-Curie-Gymnasium Ludwigsfelde

Ausgehend vom Prüfungsschwerpunkt „Naturalismus“ stellt Herr Stefan Rohlfs, Leiter des Gerhart Hauptmann Museums Erkner, den Nobelpreisträger Gerhart Hauptmann vor.

Im Zentrum der Fortbildung stehen biografische Episoden, Sammlungsgegenstände des Museums und Hauptmanns Drama Vor Sonnenaufgang.

Ausgewählte Texte wurden als Arbeitsmaterial zur Verfügung gestellt.

LISUM Nr.: 15F301402


Abiturprüfung im Fach Deutsch 2017
Schwerpunkt: Literatur im 19. Jahrhundert | 3. Kurshalbjahr

Lehrerfortbildung

Mittwoch, 13. Juli 2016, 15 Uhr
Kleist-Museum

Ausgehend vom Prüfungsschwerpunkt „Naturalismus“ stellt Herr Stefan Rohlfs, Leiter des Gerhart Hauptmann Museums Erkner, den Nobelpreisträger Gerhart Hauptmann vor.

Im Zentrum der Fortbildung stehen biografische Episoden, Sammlungsgegenstände des Museums und Hauptmanns Drama „Vor Sonnenaufgang“.

Ausgewählte Texte werden als Arbeitsmaterial zur Verfügung gestellt.

LISUM Nr.: 15F301401.


Kleist in der Schule

Lehrerfortbildung

Mittwoch, 16. März 2016, 14 Uhr

Christina Dalchau, museumspädagogische Mitarbeiterin im Kleist-Museum, vermittelt Informationen zu Möglichkeiten der Integration von Kleist und seinen Werken in den Unterricht der Grundschule.
Nach einer Führung durch die Dauerausstellung werden Varianten der unkomplizierten Nutzung dieses außerschulischen Lernorts erläutert.

Geschlossene VA des Fachbereiches Deutsch der Grundschule „Am Botanischen Garten“

LISUM Nr.: 15F102001.


Abiturprüfung 2017: Epochenbegriff

Lehrerfortbildung Deutsch

Mittwoch, 17. Februar 2016, 15 Uhr

Ausgehend vom zweiten Prüfungsschwerpunkt 2017 "Literarische Strömungen und Epochenbegriff"
gibt Barbara Gribnitz, wissenschaftliche Mitarbeiterin des Kleist-Museums, eine Einführung in die  aktuellen Diskussionen um den Epochenbegriff in der Literaturgeschichte. Ausgewählte Texte werden als Arbeitsmaterial zur Verfügung gestellt. Außerdem informieren wir über ein mögliches Spezialseminar für Schülerinnen und Schüler zum genannten Thema im Kleist-Museum.

Anmeldung: Christina Dalchau, dalchau@kleist-museum.de

LISUM Nr.: 15F301201.


Lehrerfortbildung: Abiturprüfung im Fach Deutsch 2017
Schwerpunkt „Kommunikation“
1. Kurshalbjahr

Mittwoch, 14. Oktober 2015, 15.00 Uhr


Ausgehend vom Prüfungsschwerpunkt „ Kommunikation“ stellt Frau Barbara Gribnitz, wissenschaftliche Mitarbeiterin im Kleist-Museum Frankfurt (Oder), Kommunikationsmodelle in pragmatischen und literarischen Texten Kleists und anderer Autoren zur Diskussion. Ausgewählte Texte werden als Arbeitsmaterial zur Verfügung gestellt. Außerdem informieren wir über Möglichkeiten der Buchung eines Spezialseminars für Schülerinnen und Schüler zum genannten Thema im Kleist-Museum vor.

Ort: Kleist-Museum, Frankfurt (Oder)

LISUM: 15F300301

Anmeldungen auch gern direkt: Christina Dalchau, dalchau@kleist-museum.de


IOS-Projekt „Kleist lesen!“

4. März 2015, 12.30 Uhr – 15.30 Uhr

Zum Start des 2. IOS Projekts des Kleist-Museums mit der Oberschule „Ulrich von Hutten“ Frankfurt (Oder) laden wir alle Lehrerinnen und Lehrer der Schule zu einer Fortbildung „Spannend und gut vorlesen – wie geht das?“ ein.
Ein Kooperationsprojekt mit der Initiative Oberschule des Landes Brandenburg.

http://ios.bbv-eberswalde.de/index.html

Nummer der Fortbildung: LISUM 14F201601


Kleist in der Schule

Kulturelle Bildung

Mittwoch, 14. Januar 2015, 15.30 Uhr

Über Möglichkeiten der Nutzung des außerschulischen Lernorts Literaturmuseum berät das Kollegium des Fachbereichs Deutsch des Karl-Liebknecht-Gymnasiums Frankfurt (Oder).

Geschlossene Veranstaltung!
Kontakt unter: dalchau@kleist-museum.de