Das Kleist-Museum in Frankfurt (Oder)


Aktuelles


Kleist als Straßenmusiker

Foto: © Lorenz Kienzle

Salon Kleist

Dienstag, 29. August 2017, 17 Uhr

"Unbekannt ist diese Episode aus Kleist Leben nicht, aber wenig bekannt. Doch diese – um es mit Goethe zu benennen – biographische Einzelheit wäre eine Nichtigkeit, wenn sie nicht auf die Bedeutung der Musik in Kleists Leben und Werk verwiese, die ihr endliches Ziel im Jahre seines Todes 1811 in der Erzählung Die heilige Cäcilie oder die Gewalt der Musik findet." Jörg Aufenanger, Schriftsteller und Regisseur, ist Verfasser von biographischen Büchern u.a. zu Schiller, Grabbe, Goethe und Heine. Er schrieb den Kleists Oßmannstedter Aufenthalt gewidmeten Essays Vierzig Tage im Leben des Heinrich von Kleist, den man auch als eine wunderbare Filmvorlage lesen kann. Im Salon Kleist spricht Jörg Aufenanger über Kleist und die Musik.

Eintritt: 5,- Euro / erm. 3,- Euro inkl. Salontee und Gebäck.


Wer liest mit?
Michael Kohlhaas. Recht muss Recht bleiben!
Die Frankfurter Bürgerschaft liest Kleist


Aktuelle Ausstellungen


Förderer

Das Kleist-Museum wird gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, dem Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg und der Stadt Frankfurt (Oder). mehr

Mitgliedschaften

Kleist-Museum
Faberstraße 6-7
D-15230 Frankfurt (Oder)
Tel.: 0335-387221-0
Fax: 0335-387221-90
E-Mail: info@kleist-museum.de


Öffnungszeiten:

Di. bis So. 10.00 – 18.00 Uhr
Montag geschlossen.


Kurze Nacht der Frankfurter Museen
8. September 2017
16 bis 23 Uhr



Der rastlose Heinrich

Animationsfilm aus der Serie "Frankfurter Geschichten".


Erfahren Sie mehr über Heinrich von Kleist!

Unser Museumsshop bietet Ihnen dafür vielfältige Möglichkeiten.

 

Zum Shop