Kleist-Museum Frankfurt (Oder)

Di | 21.11.2017

Kleist-Museum, Frankfurt (Oder)

Lesung und Gespräch

Ralf Rothmann, Kleist-Preisträger 2017, zu Gast im Kleist-Museum

Veranstaltungsort:Kleist-Museum, Frankfurt (Oder)

Uhrzeit:19.00 Uhr

Preise:6,- Euro, erm. 4,- Euro

„Ralf Rothmann zählt mit seiner eindringlichen Poetik zu den wichtigsten deutschsprachigen Autoren, und als Erzähler ist er womöglich der feinnervigste seiner Generation.“ schrieb die FAZ über den diesjährigen Kleist-Preisträger. Ralf Rothmann, geboren 1953 in Schleswig, veröffentlicht seit den 1980er Jahren Gedichtbände, Erzählungen und Romane im Suhrkamp-Verlag, die vielfach mit Preisen ausgezeichnet wurden – u.a. dem Wilhelm-Raabe-Preis, dem Heinrich-Böll-Preis, dem Literaturpreis der Konrad-Adenauer-Stiftung oder dem Friedrich-Hölderlin-Preis.
„Rothmanns Literatur ist geprägt von autobiographischen Erfahrungen im Ruhrpott und in Berlin, sie kommt aus der Arbeiterschaft, aus dem Kiez, sie ist meisterhaft in ihren lakonischen Alltagsschilderungen und folgt einer Ästhetik des Humanen aus genuin christlicher Verantwortung. Exemplarisch bezeugen das Romane wie Milch und Kohle (2000), Junges Licht  (2004), Feuer brennt nicht (2009) sowie zuletzt Im Frühling sterben (2015)“, so die Heinrich-von-Kleist-Gesellschaft in ihrer Pressemitteilung.

Am 19. November wird Ralf Rothmann im Deutschen Theater der Kleist-Preis überreicht, zwei Tage später, an Heinrich von Kleists 206. Todestag, ist der Kleist-Preisträger zu Gast in der Kleist-Stadt.

Voranmeldung unter Tel.: 0335 - 387 22 1-30 oder E-Mail: kasse@kleist-museum.de empfohlen.

Kleist-Museum
Faberstraße 6-7
15230 Frankfurt (Oder)
Tel.: 0335 - 387 221 0

MoDiMiDoFrSaSo
  1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30
Suche