Kleist-Krimi

Mittwoch, 17. August, 19:30 Uhr

Buchhandlung Krebser

Stefan Hänni liest aus "Scherbenhaufen" - ein Kleist-Krimi


Als dritter Teil der Thuner Krimitrilogie erscheint nach „Narrentod“ und „Brahmsrösi“ Stefan Haennis "Scherbenhaufen" - ein Kleist-Krimi (Gmeiner Verlag, Messkirch).
Unerwartet wird Heinrich von Kleists Aufenthalt auf der oberen Aareinsel gegenwärtig, als dort eine grässlich verstümmelte Wasserleiche angeschwemmt wird. Kurz zuvor zerscherbelt im historischen Museum ein rares Majolika-Gefäss. Als Privatdetektiv Hanspeter Feller erfährt, dass im Schloss zudem eine junge Aufseherin belästigt worden ist, ermittelt er gemeinsam mit seinem Assistenten Jürg Lüthi und Hauptmann Anton Geissbühler von der Kantonspolizei Bern mit dem vagen Verdacht, dass am Thunersee Heinrich von Kleists ‚zerbrochene Krug‘ eine makabere Neuauflage gefunden haben könnte.