Kleist-Stadt Frankfurt (Oder)

Konzerthalle „Carl Philipp Emanuel Bach“
Konzerthalle „Carl Philipp Emanuel Bach“ © Winfried Mausolf
Kleist Forum
Kleist Forum © Messe und Veranstaltungs GmbH FFO

Die Stadt Frankfurt (Oder) ist unverwechselbar mit dem Namen und Schaffen Heinrich von Kleists verbunden. Am 18.10.1777 wurde Heinrich von Kleist - laut Eintragung in das Taufregister, nach eigenen Angaben am 10. Oktober - in Frankfurt (Oder) geboren. Hier verbrachte er seine Kindheit und einen Teil seiner Jugendzeit, hier studierte er einige Semester an der Frankfurter Alma Mater Viadrina – und hier stand bis 1945 sein Geburtshaus, ist seine Taufkirche als Konzerthalle erhalten worden. Ihm zu Ehren führt die Stadt jährlich mit großem Erfolg die Kleist-Festtage durch und verleiht den Kleist-Förderpreis für junge Dramatiker und Dramatikerinnen. Mit der Kleist-Gedenk- und Forschungsstätte  bietet Frankfurt (Oder) den Bürgerinnen und Bürgern sowie allen Besuchern eine attraktive museale Einrichtung, die als einziges Kleist-Museum in Deutschland große überregionale Ausstrahlung genießt. Der für 2011/2012 geplante Museumsanbau wird nach der Fertigstellung auch die Geschäftsstelle der Heinrich-von Kleist-Gesellschaft beherbergen.

Mit dem Bau des modernen Kleist Forum wurde eine weitere, mit dem Namen Kleist verbundene, Einrichtung geschaffen, die als Kultur- und Veranstaltungshaus bedeutsam ist. Unter dem Dach der Messe und Veranstaltungs GmbH versammeln sich die drei Spielstätten Kleist Forum, Konzerthalle „Carl Philipp Emanuel Bach“ und das Messegelände als größte Kulturanbieter in der Region. Die Konzerthalle „Carl Philipp Emanuel Bach“, eine ehemalige Franziskaner-Klosterkirche aus dem 13. Jh. und Taufkirche Heinrich von Kleists, fasziniert als Konzerthaus mit ihrer beeindruckenden Atmosphäre. Hier ist das Brandenburgische Staatsorchester Frankfurt beheimatet und bildet mit seinen Frankfurter Konzerten sowie der Zusammenarbeit mit anderen Ensembles den musikalischen Dreh- und Angelpunkt der Oderstadt. Seinem Profil als musikalischer Botschafter des Landes wird das Brandenburgische Staatsorchester Frankfurt nicht nur außerhalb Deutschlands, sondern auch bei zahlreichen Gelegenheiten innerhalb der Bundesrepublik gerecht.

Die Stadt Frankfurt (Oder) hat sich mit ihrer ausgezeichneten Kulturlandschaft als Kleist-Stadt nach außen und innen profiliert. 1998 wurde ihr der Namenszusatz „Kleiststadt“ verliehen.


Kontakt

Stadt Frankfurt (Oder)
Beauftragte des Oberbürgermeisters
für das Kleist-Jahr 2011
Jacqueline Köster
Lindenstraße 7
15230 Frankfurt (Oder)
Tel. +49 - 335 - 284 97 59
E-Mail: kleist-jahr2011@t-online.de


Links

Stadt Frankfurt (Oder)
www.frankfurt-oder.de

 



Europa-Universität Viadrina
www.euv-frankfurt-o.de 

 



Brandenburgische Staatsorchester Frankfurt
www.bsof.de

 

 

Tourismusverein e. V. Frankfurt (Oder)
www.frankfurt-oder-tourist.de

 

 

 

 

Museum Junge Kunst Frankfurt (Oder)
www.museum-junge-kunst.de