mobile Navigation

Veranstaltungen im Kleist-Museum und anderswo

Hier finden Sie das Programm für die Monate Juli, August und September 2022 zum Herunterladen.

Wir freuen uns auf einen spannenden Sommer mit Ihnen.


Lesung und Gespräch
E.T.A. Hoffmann – Ein Lebensbild in Anekdoten

Freitag, 24. Juni, 19 Uhr

Keine Frage, E.T.A. Hoffmann ist einer der meistgelesenen Autoren der Romantik. Nicht weniger faszinierend als seine Geschichten ist die Person, das zeichnerische, musikalische, literarische Multitalent, im bürgerlichen Leben ein tüchtiger Jurist. Am Vorabend seines 200. Todestages geben Bernd Hesse und Jörg Petzel Auskunft: Was Sie schon immer über E.T.A. Hoffmann wissen wollten – in ihren Anekdoten erzählen es die beiden Autoren auf ebenso unterhaltsame wie kundige Weise.

Eintritt: 6 Euro, erm. 4 Euro


Sommerfest im Kleist-Museum „...nach meiner Art zu feiern wissen”

Samstag, 25. Juni, 14 bis 18 Uhr

Das Sommerfest im Kleist-Museum lädt alle Freund*innen und Partner*innen des Museums, darunter den Fachbeirat und den Förderverein sowie alle Kleist-Fans, zu einem entspannten Nachmittag ein, an dem wir uns sehen, miteinander reden und beisammen sind. Auf das Programm sind wir selbst gespannt. Vielleicht überraschen wir uns gegenseitig? Es gibt Getränke, Kuchen und Gegrilltes sowie ein offenes Mikrofon.

Programm

Eintritt: 5 Euro, erm. 3 Euro; für geladene Gäste ist der Eintritt frei

 


Familienangebot: Lesepicknick für Kinder

Samstag, 2. Juli, 11 bis 14 Uhr, Haus der Begegnung in Neuberesinchen

Zum „Lesepicknick“ des Grundbildungszentrums der Volkshochschule Frankfurt (Oder) sind auch in diesem Jahr alle in den Garten am Haus der Begegnung in Neuberesinchen eingeladen, „die gern lesen oder vorlesen lassen“. Ab 12.15 Uhr liest unsere Kollegin Viviane Meierdreeß für die Kleinen (und Großen) aus dem Kinderbuch „Der zerbrochene Krug“.

Eintritt frei!


Release Party und Konzert: Kleists Leben in Bildern

Montag, 4. Juli, 10 bis 17 Uhr, Museumsgarten

Wir feiern mit Euch und Ihnen die Veröffentlichung der ersten Graphic Novel zu Heinrich von Kleist. „Feuergeist. Das Leben des Heinrich von Kleist“ entstand in Kooperation zwischen Studierenden der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle und dem Kleist-Museum und ist eine bildhafte biografische Reise der besonderen Art. Über den Tag verteilt gibt es Gelegenheit, das Buch zu hören, zu sehen und zu gewinnen. Besonderes Highlight: Um 10:15 und um 16 Uhr spielt die Frankfurter Punkrock-Band FROK im Garten des Kleist-Museums. Für Snacks und Getränke ist gesorgt.

Eintritt frei!


Knut Elstermann trifft ostdeutsche Filmstars

Mittwoch, 6. Juli, 19 Uhr

„Kino King Knut“ nimmt uns mit auf eine Reise in die Geschichte der DEFA. Mehr als 30 Filmschaffende hat er für sein Buch interviewt und schafft mit seinen Texten eine persönliche Annäherung an das Erbe der DEFA mit bleibenden künstlerischen Leistungen, aber auch Leerstellen und Widersprüchen. Im Anschluss an das Gespräch zeigen wir einen der frühen Filme aus der Langzeitdokumentation „Die Kinder von Golzow“. 

Eintritt: 8 Euro, erm. 6 Euro


„He(a)ring“ auf dem Hansestadtfest „Bunter Hering“ 2022

Freitag, 8. Juli, bis Sonntag, 10. Juli, Museumsgarten

Bühne frei für die Studierenden der Europa-Universität Viadrina und ihr dreitägiges Open-Air-Programm. Unter dem Motto „Savoir vivre“ sind in diesem Jahr u. a. die Leipziger Band „2ERSITZ“ und die Berliner Musiker „Trille und Band“ dabei. Der Slam Poet Marvin Weinstein und die deutsch-amerikanische Comedian Tamika Campbell laden zu ihren Auftritten ein. Den musikalischen Auftakt macht am 8. Juli ab 19 Uhr der „drum klub“ mit seinen eindrücklichen – lautstarken – Beats. 

Während des Hansefestes gibt es in Slubice ab 1. Juli und in Frankfurt ab 7. Juli jeden Tag Filme, Sport, Konzerte – alles umsonst und draußen, u. a. Rednex, The BossHoss, Die Prinzen, Glasperlenspiel, aber auch Freibier, 1.000 Gratis-Fischbrötchen, einen 10-km-Lauf, eine Kirmes und ein Riesenrad.

8. Juli, 19 Uhr: drum klub (Musik)


9. Juli, 14 Uhr: 2ERSITZ (Musik)
9. Juli, 1& Uhr: Marvin Weinstein (Slam Poetry)
9. Juli, 18 Uhr: Trille (Musik)


10. Juli, ab 12 Uhr: Tamika Campbell (Comedy)
10. Juli, ab 14 Uhr: Xavi (Musik)

Hier finden Sie weitere Informationen.

Eintritt frei!


Auf zum „Märkischen Dichtergarten“

Sonntag, 10. Juli, 15 Uhr, Orangerie Nennhausen

Zur Finissage von „Günter de Bruyn – Märkische Schreibwelten“ laden wir Sie in das ländliche Nennhausen ein. Die Ausstellung in der Orangerie bietet bis zum 10. Juli Gelegenheit, sich in die „Märkischen Dichterwelten“ des Schriftstellers Günter de Bruyn zu vertiefen. Zum Abschluss geht es in einem Gespräch mit seinem Sohn Wolfgang de Bruyn u. a. um die direkte Verbindung zu diesem „Musenhof“ und den märkischen Dichter Friedrich de la Motte Fouqué. Die Ausstellung wandert im Anschluss nach Berlin, wo sie am 14. Juli, um 17 Uhr, in der Staatsbibliothek, Potsdamer Straße 33, wieder eröffnet wird.

Eintritt frei!


Familienangebot: Basteln in den Ferien

12. bis 15. Juli, jeweils 10 bis 11.30 Uhr

Dienstag bis Freitag in den ersten zwei Ferienwochen lernen unsere jungen Besucherinnen und Besucher bei einer kurzen Führung durch die Sonderausstellung „Bühnenwelten“ originale Bühnenmodelle vergangener Kleist-Inszenierungen kennen. Danach entwerfen sie selbst Minibühnen, die sie mit nach Hause nehmen können.

Eintritt: 2 Euro, inklusive Material; Voranmeldung nötig unter kasse@kleist-museum.de


Film und Führung zu den „Bühnenwelten“

Sonntag, 17. Juli, 11 Uhr: Führung; 13 Uhr: Filmvorführung

Im Rahmen der Sonderausstellung „Bühnenwelten. Eine immersive Ausstellung zu Bühnenmodellen“ zeigen wir nach der Führung mit den Kuratorinnen am Vormittag die legendäre „Herrmannschlacht“-Inszenierung, die 1999 in der Frankfurter Marienkirche für Furore sorgte. Es ist das (fast) letzte Stück, das das Kleist-Theater Frankfurt (Oder) spielte. In der Sonderausstellung erfahren Sie mehr über das Bühnenbild und seine Entstehung. 

Eintritt in das Kleist-Museum: 5 Euro, erm. 3 Euro (plus 1 Euro für die Führung)

Eintritt zur Filmvorführung frei


Familienangebot: Basteln in den Ferien

19. bis 22. Juli, jeweils 10 bis 11.30 Uhr

Dienstag bis Freitag in den ersten zwei Ferienwochen lernen unsere jungen Besucherinnen und Besucher bei einer kurzen Führung durch die Sonderausstellung „Bühnenwelten“ originale Bühnenmodelle vergangener Kleist-Inszenierungen kennen. Danach entwerfen sie selbst Minibühnen, die sie mit nach Hause nehmen können.

Eintritt: 2 Euro, inklusive Material; Voranmeldung nötig unter kasse@kleist-museum.de


Nachrichten aus Worpswede im Salon Kleist

Dienstag, 19. Juli, 17 Uhr

Der Salon Kleist widmet sich dieses Mal dem Maler und Schriftsteller Heinrich Vogeler und insbesondere seiner Zeit in der Künstlerkolonie Worpswede. Ab 1895 lebte und arbeitete er im dortigen „Barkenhoff“ und hielt u. a. engen Kontakt zu den Künstlerpaaren Modersohn-Becker und Rilke-Westhoff. Über das Leben des vor 150 Jahren geborenen Künstlers in dem legendären Künstlerort um die Jahrhundertwende spricht die Frankfurterin Kerstin Papmahl.

Eintritt: 5 Euro, erm. 3 Euro (inkl. Salontee und Gebäck)


Familiennachmittag im Kleist-Museum

Sonntag, 24. Juli, 14 bis 17 Uhr

Wir laden Sie sowie Ihre Kinder oder Enkel herzlich zu einem besonderen Nachmittag ins Kleist-Museum ein. Um 14.30 Uhr und 16 Uhr spielt unser Kollege Adrian Robanus die „Kinderszenen“ von Robert Schumann auf dem Flügel. Die Kleinen können im Garten zuhören oder spielen, in der „Museumswerkstatt“ Mini-Bühnenwelten basteln und an der Hörstation kurzweilige Anekdoten von Kleist entdecken.

Eintritt: 5 Euro, erm. 3 Euro, Kinder frei!