Das Kleist-Museum in Frankfurt (Oder)

Aktuelles


Kleist in vielen Zungen.
Literatur übersetzen?

Workshop

Donnerstag / Freitag,
22. und 23. November 2018

Was passiert eigentlich mit literarischen Texten, wenn sie von einer Sprache in eine andere Sprache übertragen, hinüber getragen werden? Verdeckt die Zielsprache die fremden sprachlichen und kulturellen Normen oder hebt sie sie hervor? Darf, muss und kann ein Kleist‘scher Schachtelsatz überhaupt linear übersetzt werden? Diese Fragen diskutieren Studierende mit erfahrenen Kleist-Übersetzer*innen, um anschließend die Theorie in der Praxis zu erproben: Gemeinsam übertragen sie eine Anekdote Kleists ins Polnische, Spanische und Englische.

Geschlossene Veranstaltung!

Ein Projekt im Rahmen des Themenjahres Kulturland Brandenburg 2018 „wir erben. Europa in Brandenburg-Brandenburg in Europa“ in Kooperation mit der Europa-Universität Viadrina.


Das Kleist-Museum wird Landesstiftung

Am 20. Dezember veröffentlichte das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg eine entsprechende Pressemitteilung. Das Kabinett billigte am 19. Dezember 2017 die Eckpunkte zur Sicherung und Weiterentwicklung der größten brandenburgischen Literaturgedenkstätte. Damit sind die Bemühungen um die Stiftungsgründung einen entscheiden Schritt vorangekommen. Den Wortlaut der Pressemitteilung finden Sie hier.



Förderer

Das Kleist-Museum wird gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, dem Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg und der Stadt Frankfurt (Oder). mehr

Mitgliedschaften

Kleist-Museum
Faberstraße 6-7
D-15230 Frankfurt (Oder)
Tel.: 0335-387221-0
Fax: 0335-387221-90
E-Mail: info@kleist-museum.de


Öffnungszeiten:

Di. bis So. 10.00 – 18.00 Uhr
Montag geschlossen.


"Durch Krieg und Miswachs"
Eine begehbare Rauminstallation zu Heinrich von Kleists "Bettelweib von Locarno"
Sonderausstellung bis
13. Januar 2019


Animationsfilm aus der Serie "Frankfurter Geschichten".


Erfahren Sie mehr über Heinrich von Kleist!

Unser Museumsshop bietet Ihnen dafür vielfältige Möglichkeiten.

 

Zum Shop