Veranstaltungen im Kleist-Museum

Kleist in vielen Zungen. Literatur übersetzen?

Workshop

Donnerstag / Freitag, 22. und 23. November 2018

Was passiert eigentlich mit literarischen Texten, wenn sie von einer Sprache in eine andere Sprache übertragen, hinüber getragen werden? Verdeckt die Zielsprache die fremden sprachlichen und kulturellen Normen oder hebt sie sie hervor? Darf, muss und kann ein Kleist‘scher Schachtelsatz überhaupt linear übersetzt werden? Diese Fragen diskutieren Studierende mit erfahrenen Kleist-Übersetzer*innen, um anschließend die Theorie in der Praxis zu erproben: Gemeinsam übertragen sie eine Anekdote Kleists ins Polnische, Spanische und Englische.

Geschlossene Veranstaltung!

Ein Projekt im Rahmen des Themenjahres Kulturland Brandenburg 2018 „wir erben. Europa in Brandenburg-Brandenburg in Europa“ in Kooperation mit der Europa-Universität Viadrina.


Nacht der Poesie

Lesungen und Gespräche

Freitag, 30. November 2018, 18 Uhr

Die Oderlandautor*innen laden zu einer Nacht der Poesie ein, in der dieses Mal überwiegend Prosa zu hören ist. In kurzen Geschichten erzählen sie von den Problemen des Alltags, von den Widrigkeiten und Schönheiten des Lebens der Menschen im Oderland. Mal besinnlich, mal ironisch, mal märchenhaft und mal schlaglichtartig tun sich den Zuhörern poetische Welten auf, die Einblick in unspektakuläre ebenso wie in ganz ungewöhnliche Schicksale geben. Die Autorinnen und Autoren tragen ihre Texte selbst vor, und auch in diesem Jahr wird die Veranstaltung von Harald Seyfarth und Wilfried Brummack musikalisch begleitet. In der Pause laden die Akteur*innen des Abends zu anregenden Gesprächen und einem kleinen Imbiss ein.

Eintritt frei!

Eine Veranstaltung der Oderlandautor*innen, Zuhörer*innen sind herzlich willkommen!


Buchwunschbaum

Kulturelle Bildung

3. bis 18. Dezember 2018

Wie in jedem Jahr steht in der Vorweihnachtszeit der Buchwunschbaum im Kleist-Museum.
Bis 15. Dezember können Kinder einen Buchwunsch an den Baum hängen, noch vor Weihnachten werden die Gewinner gezogen und Weihnachtsbuchwünsche erfüllt.


Rätsel. Kämpfe. Brüche. Die Kleist-Ausstellung

Mittwochsführung

Mittwoch, 5. Dezember 2018, 16 Uhr

Jeden 1. Mittwoch im Monat laden wir zu einer öffentlichen Führung durch die Dauerausstellung des Kleist-Museums ein

Eintritt: 5,- Euro, erm. 3,- Euro


Armenfürsorge um 1800

Salon Kleist

Dienstag, 11. Dezember 2018, 17 Uhr

Die gesellschaftliche Fürsorge für Arme und die Politik mit Stadtarmen hat eine jahrhundertelange Tradition und vielfältige Ausprägungen. Im Begleitprogramm der Ausstellung zu Kleists Bettelweib von Locarno gehen wir der Frage nach, wie Armenfürsorge zu Heinrich von Kleists Zeiten gestaltet wurde – insbesondere in der Königlichen Haupt- und Residenzstadt Berlin, in der um 1800 schon mehr als 170.000 Einwohner lebten. Ein Salonnachmittag mit der Historikerin Marion Mücke, Berlin.

Eintritt: 5,- Euro, erm. 3,- Euro, inkl. Salontee und Gebäck


Musik und Wort zur Weihnachtszeit mit Daniel Heinz und dem Catori-Quartett

Das Catori-Quartett; Foto: © privat

Neue Hausmusik bei Kleist (6)

Sonntag, 16. Dezember 2018, 17 Uhr

Zum Abschluss unseres Jahresprogramms laden wir zum traditionellen Weihnachtskonzert mit dem Catori-Quartett ein. Klaudyna Schulze-Broniewska (v), Claudia Georgi (va), Thomas Georgi (vc) und Stefan Hunger (v) spielen Werke von Corelli, Vivaldi und Borodin. Begleitet werden die Musiker*innen des Brandenburgischen Staatsorchesters Frankfurt (Oder) auch in diesem Jahr von dem Schauspieler und Regisseur Daniel Heinz. Bereits um 16 Uhr laden wir zum traditionellen Weihnachtscafé mit Kaffee, Tee und Gebäck ein, und am Ende des gemeinsam verbrachten 3. Advents stimmen wie immer Weihnachtslieder auf die kommenden Feiertage ein.

Eintritt: 10,- Euro, erm. 8,- Euro

Kartenvorbestellung unter Tel.: 0335 - 387 22 1-30 oder E-Mail: kasse@kleist-museum.de dringend empfohlen.


Tolles Buch. Die Buchempfehlungsshow mit Tina Kemnitz

Tina Kemnitz

Kulturelle Bildung

Dienstag, 18. Dezember 2018, 8, 10, 12 Uhr

Versteckte Wörter unter den Stühlen, Rätsel und Gespräche regen die Kinder zum Mitmachen an. Auf unterhaltsame und spielerische Weise werden den Kindern fünf bis sieben aktuelle Bücher vorgestellt, die in den letzten Jahren erschienen oder als Klassiker in Buchhandel und Bibliotheken erhältlich sind. Die Auswahl richtet sich nach der literarischen Qualität und Gestaltung – nur außergewöhnlich tolle Bücher werden empfohlen und aus jedem wird eine ausgewählte Textpassage vorgelesen.

Eintritt: 5,- Euro