mobile Navigation

Veranstaltungen im Kleist-Museum und anderswo


Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde Kleists und des Kleist-Museums!

Unser Haus wird ab Freitag, 2. April, nun doch wieder geschlossen sein. Wir freuen uns aber, Sie zur unbedingt sehenswerten Ausstellungseröffnung am 8. April online begrüßen zu können. Sie können unsere Veranstaltungen auf unserer Website oder über die Verlinkung zu YouTube live verfolgen.

Die Konferenz findet als Arbeitstreffen überwiegend digital statt, eine Anmeldung für die Zoom-Veranstaltung senden Sie bitte an rolka@kleist-museum.de.
Die Konferenzbeiträge werden ab 21. April auf YouTube und auf unserer Website zu sehen sein. 


Günter de Bruyn – Märkische Schreibwelten

Vernissage

Donnerstag, 8. April 2021, 17 Uhr, Live-Stream

Hannah Lotte Lund, Direktorin des Kleist-Museums: Als Poesie gut – Begrüßung

Manja Schüle, Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg: Grußwort – online

Christiane Barz, Kuratorin der Ausstellung: Einführungsvortrag Musikalische

Begleitung: Klaudyna Schulze-Broniewska (v) und Robert Starke (p) spielen Werke von Händel, Bach und Veracini.

Die Veranstaltung wird über die Website des Kleist-Museums und bei YouTube live übertragen.


Die Ausstellung wird gefördert von der Bundesbeauftragten für Kultur und Medien, vom Land Brandenburg und vom Förderkreis Kleist-Museum, Frankfurt (Oder) e.V. Mit freundlicher Unterstützung durch den Rundfunk Berlin Brandenburg (rbb).


Jubelschreie, Trauergesänge.
Günter de Bruyn – Ein deutsches Schriftstellerleben

Eröffnung der Internationalen Konferenz

Donnerstag, 8. April 2021, 19 Uhr, Live-Stream

Roland Berbig [Humboldt-Universität zu Berlin/Theodor-Fontane-Gesellschaft]: Eröffnungsvortrag: Wie Thoreau einst am Waldensee. Für sich und uns – Günter de Bruyns Schreiben

Die Veranstaltung wird über die Website des Kleist-Museums und bei YouTube live übertragen.

Die Konferenz wird gefördert von der Bundesstiftung Aufarbeitung, von der Bundesbeauftragten für Kultur und Medien, vom Land Brandenburg und vom Förderkreis Kleist-Museum, Frankfurt (Oder) e.V.


Jubelschreie, Trauergesänge.
Günter de Bruyn – Ein deutsches Schriftstellerleben

Internationale Konferenz

Freitag, 9. April bis Samstag, 10. April  2021, digital

Programm und Teilnehmende der Konferenz finden Sie hier.



Die Konferenz findet als Arbeitstreffen überwiegend digital statt, eine Anmeldung für die Zoom-Veranstaltung senden Sie bitte an rolka@kleist-museum.de.
Die Konferenzbeiträge werden ab 21. April auf YouTube und auf unserer Website zu sehen sein. 

Die Konferenz wird gefördert von der Bundesstiftung Aufarbeitung, von der Bundesbeauftragten für Kultur und Medien, vom Land Brandenburg und vom Förderkreis Kleist-Museum, Frankfurt (Oder) e.V.


Hochzeit in Weltzow, DFF, 1979

Filmfrühstück
Gast: Franziska Troegner

Sonntag, 25. April 2021, 11 Uhr

Der Ende der siebziger Jahre vom Fernsehen der DDR gedrehte „heitere Fernsehfilm“ entstand nach der gleichnamigen Erzählung von Günter de Bruyn und gehörte zu den von ihm als gelungen verzeichneten Verfilmungen seiner Werke. In den Hauptrollen sind Dieter Montag und Franziska Troegner zu sehen, daneben spielen u. a. Gudrun Ritter, Jenny Gröllmann, Carola Braunbock und Walter Lendrich. Franziska Troegner ist Gast der Filmvorführung und steht im Anschluss für ein Gespräch bereit.

Eintritt: 8,- Euro, erm. 6,- Euro inklusive Kaffee und Gebäck

Die Veranstaltung findet in Abhängigkeit von den behördlichen Bestimmungen statt. Genauere Informationen zum Ablauf der Veranstaltung und zur eventuellen Online-Stellung finden Sie ab 20. April auf unserer Website.


Günter de Bruyn – Märkische Schreibwelten

Führung mit der Kuratorin

Sonntag, 25. April 2021, 13 Uhr

Im Anschluss an das Filmfrühstück führt die Kuratorin Christiane Barz durch die aktuelle Sonderausstellung.

Eintritt: frei!

Die Veranstaltung findet in Abhängigkeit von den behördlichen Bestimmungen statt. Genauere Informationen zum Ablauf der Veranstaltung und zur eventuellen Online-Stellung finden Sie ab 20. April auf unserer Website.


Kleist in der Schule
Lehrerfortbildung Fachbereich Deutsch GS und SEK I

Kulturelle Bildung

Mittwoch, 28. April 2021, 15 Uhr

Die Fortbildungsteilnehmer*innen erleben einen Workshop zum Thema „Spannend und gut vorlesen – wie gelingt das?“ mit der Sprechwissenschaftlerin Tina Kemnitz. Der erste Teil wird als Video zu sehen sein, der Austausch und die praktischen Übungen erfolgen live in einer Videokonferenz. Textbeispiele sind u. a. kurze Prosatexte von Heinrich von Kleist.

Den Link für die Veranstaltung erhalten Sie unter dalchau@kleist-museum.de oder im LISUM